24 Stunden Pflege im eigenen Zuhause

Kostenlose Hotline*

0800/ 72 43 197


*aus dem deutschen Festnetz und Mobilnetz
  • Wörterbuch für polnische Pflegende und Angehörige

Wörterbuch für polnische Pflegende und Angehörige

Eine große Herausforderung für viele polnische Pflegekräfte in Deutschland ist die Verständigung im Alltag der häuslichen Pflege. Dieser einfache Sprachführer ist ein unverzichtbarer Helfer im direkten Gespräch

 

Polnisch-Deutsch für die Pflege zu Hause: polski i niemiecki dla domowej opieki starszych

 

 

Begriffe und einfache Sätze aus dem Alltag werden in beiden Sprachen angeführt und erleichtern die Kommunikation zwischen allen Beteiligten. Häufig verwendete Vokabeln, medizinische Fachwörter und einfache Dialoge werden zu Alltagsthemen zusammengetragen, wie z.B.: Körperhygiene, Haushalt, der menschliche Körper, Wohlbefinden, Arztbesuch, Gesundheit und Krankheit, Ernährung. Zahlreiche Abbildungen unterstützen ebenfalls das Einander-Verstehen.

Für polnische Pflegekräfte, die in Deutschland arbeiten, Vermittlungsagenturen und Arbeitgeber im Gesundheitswesen, die mit polnischen Fachkräften zusammenarbeiten. Aber auch Senioren und Angehörige, die dankbar sind über die Unterstützung im häuslichen Umfeld, finden in diesem Alltagswörterbuch eine wirklich praktische Hilfe.

 

41llSKEushL

 

Leserstimme:

"Ein sehr gutes Angebot. Hätte es genau vor einem Jahr unverzüglich zum Einsatz bringen können. Meine Mutter 96 Jahre, gab es ab Mai 2013 keine Chance mehr alleine eine Versorgung sicher zustellen. Eine 24 Std. Versorgung musste recht rasch auf die Beine gestellt werden. Wir hatten uns für eine polnische Kraft neben dem seit Jahren im Einsatz befindenden ambulanten Pflegedienst entschieden. Die Kommunikation zwischen den alle 8 Wochen wechselnden Kräften, meiner Mutter, meinen Geschwistern und dem Pflegedienst war nicht einfach. Daher Gratulation zu diesem Buchangebot!"

Polnisch-Deutsch für die Pflege zu Hause
polski i niemiecki dla domowej opieki starszych
Konopinski-Klein, Nina
2014, XIII, 186 S. 69 Abb.
ISBN 978-3-642-41807-5